Praxis Barge » Therapien »  Schwangerschaftsbehandlung

Schwangerschaftsbehandlung

Schwangerschaft

Krankheiten und Beschwerden naturheilkundlich behandeln

 

Die freudige Nachricht erreicht die meisten jungen Frauen heute im heimischen Bad. Dieses Ergebnis lassen sich die angehenden Mütter dann von ihrem Arzt bestätigen.

 

Und dann geht es los! Zeitschriften, Bücher, Ratschläge wie die werdende Mutter sich verhalten soll, was sie tun soll und darf und vor allem was sie nicht tun soll, nehmen in den ersten Wochen gar kein Ende. Natürlich tut die junge Mutter alles damit es ihr und vor allem dem Baby gut geht. Sie achtet auf gute Ernährung, raucht nicht mehr, trinkt keinen Alkohol, meidet Parmesankäse, rohen Fisch und vieles mehr.

 

Aber was ist, wenn sie doch einmal krank wird? Ein grippaler Infekt, Schwangerschaftübelkeit, Stimmungsschwankungen, Wasser in den Beinen und oft auch Rückenschmerzen trüben die Freude erheblich. Für grippale Infekte und Rückenschmerzen hält die Schulmedizin bei bestehender Schwangerschaft nur sehr begrenzt Medikamente bereit. So fühlen sich viele glückliche Schwangere mit ihren Wehwehchen – die ja alle nach der Schwangerschaft wieder weg sind- doch alleine und gar nicht so glücklich, wie sie es sich wünschen.

 

Die Naturheilkunde kann hier sehr gute Dienste erweisen. Eine Vielzahl von naturheilkundlichen Medikamenten und homöopathische Mitteln können auch in der Schwangerschaft und Stillzeit eingesetzt werden. Sie ermöglichen ein besseres Wohlbefinden während grippalen Infekten und anderen Erkrankungen. Es gibt homöopathische Medikamente gegen Schmerzen, Husten, Venenstau und dicke Füsse, Blasenprobleme und vieles mehr. Eigenlich ist gegen alles ein Kraut gewachsen.

 

Rückenschmerzen lassen sich hervorragend mit Osteopathie oder Asymetropathie manuell behandeln. So manch ein „Ischias“ liegt nämlich gar nicht daran, dass das Baby auf dem Nerv liegt, sondern vielmehr an der Haltung und dem Bewegungsmuster der Mutter. Dieses lässt sich leicht verändern, wenn die Schwangere nur weiss wie. Spezielle Massagen und Cranio-sacrale Therapie schaffen zusätzlich Muskelentspannung bei Rückenschmerzen.

 

Verschiedengelagerte Ängste begleiten viele Schwangere. Eine medizischische Hypnose kann da wahre Wunder erbringen.

 

Einiges muss eine Schwangere auf sich nehmen, das ist unumstritten.

Aber gegen vieles lässt sich naturheilkundlich, homöopathisch oder osteopathisch etwas tun. Und das kommt letztlich nicht nur der Mutter zu Gute. Denn geht es der Mutter gut, geht es auch dem Baby gut!

Ich wünsche allen Schwangeren eine gesunde, schöne Schwangerschaft, eine einfache Geburt und vor allem ein gesundes Neugeborenes. Geniesst jede Minute mit dem Baby. Ein neues Leben ist so einzigartig und fantastisch!