Praxis Barge » Diagnose »  Hexenschuss

Hexenschuss

Ein Hexenschuss ist meist harmlos, aber sehr schmerzhaft.

Scheinbar ohne Vorwarnung verspannt die Rückenmuskulatur so stark, dass der Betroffene sich wegen sehr starker Schmerzen nicht mehr aufrichten kann. Nach einigen Tagen Ruhe, Wärme, Massagen und Medikamenten geht es dem Patienten dann meist wieder besser.

Die Patienten fragen sich aber:"Warum ist das passiert? Ich habe doch nur eine harmlose kleine Bewegung gemacht!"

Eine interessante Frage!

Etwas im Rücken war schon vor dem Hexenschuss nicht in Ordnung und hat wenige oder gar keine Symtome gemacht. Denn ein gesunder Rücken bekommt keinen Hexenschuss!

Ein Beckenschiefstand, Muskelverspannungen, belastende Alltagsbewegungen, Schon-oder Fehlhaltungen, eine schwache Rückenmuskulatur, Fussfehlstellung, Lendenwirbelsäulenblockierungen oder Zugluft können die Ursache für den Hexenschuss sein.

Diese Ursache ist nach Abheilung des Hexenschusses meist nicht beseitigt. Unbehandelt kann es dann in der Folge zu häufigeren Hexenschüssen, Lendenwirbelsäulenarthrosen oder Bandscheibenvorfällen kommen.

Deshalb ist es wichtig die Ursache für den Hexenschuss zu ermitteln und zu behandeln.

In meiner Praxis diagnostiziere ich diese Ursachen mit der individuellen ganzheitlichen Körpermessung und behandel je nach Diagnose mit