Praxis Barge » Diagnose »  Fettstoffwechselstörung

Fettstoffwechsel

Nicht nur Kohlehydrate werden zur Energiebereitstellung benötigt, sondern auch Fette. Neutralfett (Triglyzeride) lassen sich aber schwieriger verstoffwechseln als Kohlehydrate. Während die meisten unserer Zellen Glykose als Energiespender bevorzugen, bilden die Zellen des Herzen und der Nierenrinde hier eine Ausnahme. Sie beziehen ihre Energie lieber aus den Stoffwechselendprodukten der Fette, den Ketonkörpern, die in der Leber gebildet werden.

Fettstoffwechselstörungen können u.a. zu Diabetes und Leberproblemen führen. Außerdem Übergewicht, Müdigkeit, Leberstoffwechselstörungen und Drüsenstoffwechselstörungen.

Fettstoffwechselstörungen diagnostiziere ich mit der

Vitalanalyse und Stoffwechselanalyse.